09 Februar 2010

KDE 4.4 veröffentlicht

Kategorien: Aktuelles
Tags: KDE

Heute hat das KDE-Projekt die Version 4.4 seiner Software-Sammlung veröffentlicht. Neben neuen wissenschaftlichen Programmen setzt diese Version insbesondere auf Ausbau und Stabilität der vorhandenen Programme und Funktionen. Das KDE Projekt hat die Version 4.4 seines „KDE Software Compilation“ (KDE SC) genannten Software-Pakets veröffentlicht. Die neue Version besticht insbesondere durch viele Detail-Verbesserungen:

Eine Übersicht über alle Neuerungen findet sich im Feature Guide, der diese in Bild und Ton erläutert. Einen ersten Eindruck vermittelt die folgende Liste der wichtigsten Änderungen:

  • Umfangreiche Verbesserungen im semantischen Suchsystem Nepomuk: durch ein neues Standard-Backend ist die Verarbeitung der Daten und die Suche deutlich schneller.
  • Plasma wurde weiter verbessert: Widgets können mit anderen Nutzern im Netzwerk ausgetauscht werden, und der Umgang mit Speichermedien wurde überarbeitet.
  • Neue Programme: neben dem Blog-Programm Blogilo liegen KDE SC 4.4 erstmals die wissenschaftlichen Programme Cantor und Rocs bei.
  • Die Plattform zum Entwickeln neuer KDE-Software wurde um das neue Authentifizierungs-Framework KAuth ergänzt. Damit ist es möglich, den Nutzern auf einfachem und sicheren Weg erweiterte Rechte zu gewährleisten.

Ein anderes neues Feature, dass dem Autor dieses Artikels besonders am Herzen liegt, ist die Unterstützung von automatischen Fenstergrößen, wenn ein Fenster an einen bestimmten Rand geschoben wird: so nehmen Fenster z.B. automatisch die linke Hälfte des Bildschirms ein, wenn sie gegen die linke Bildschirmseite geschoben werden. Dies vereinfacht das Arbeiten mit mehreren Fenstern auf großen Bildschirmen erheblich! Verglichen mit den letzten KDE-Versionen bringt dieses Release aber trotz der aufgelisteten Neuigkeiten eher wenige fundamentale Änderungen mit sich: die Entwickler haben sich eher auf Stabilität und Detailarbeiten konzentriert. Das Release wird daher auch den Nutzern ans Herz gelegt, die bisher den Wechsel von KDE 3.x auf KDE 4.x nicht gewagt haben. Es ist aber sowieso damit zu rechnen, dass die Distributionen KDE 4.4 zügig als Standard-Version aufnehmen werden. Im Rahmen der Veröffentlichung von KDE SC 4.4 wurde auch die Webseite des KDE-Projekts überarbeitet: kde.org hat ein neues Design, und greift bei den bereit gestellten Informationen auch auf externe Dienste wie opendesktop.org zurück. Auf diesem Weg werden den interessierten Nutzern deutlich detailliertere und aktuellere Informationen über die verfügbare Software zur Verfügung gestellt. Wir bei credativ gratulieren dem KDE-Projekt zu diesem beeindruckenden Release und wünschen für die Zukunft nur das Beste!

 

Dieser Artikel wurde ursprünglich geschrieben von Roland Wolters.

Kategorien: Aktuelles
Tags: KDE


Beitrag teilen: